Der Verein

Next Generation Africa e.V. – Entstehung, Ansatz und Ziele

Beim ersten Projekt haben wir mit unserem Ansatz zur Erweiterung des Bildungszugangs erste Erfolge erzielen können und viele positive Rückmeldungen von den Beteiligten vor Ort erhalten. Für uns war deshalb klar, dass wir diese Arbeit in Zukunft weiterführen und ausbauen möchten. Dafür war ein organisatorischer Rahmen notwendig.

Am 29. Oktober 2016 haben wir deshalb den Verein Next Generation Africa gegründet. Im Mai 2017 wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen. Er ist als gemeinnützig anerkannt. (Details: siehe Impressum)

NextGenerationAfrica e.V. Logo

Der Verein ermöglicht uns, Spenden zu sammeln, in Zusammenarbeit mit anderen Projekten (bspw. Solarprojekte für malawische Schulen) Know-how auszutauschen und insbesondere Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

Letztenendes bildet Next Generation Africa e.V. den organisatorischen Rahmen für unsere Projekte. Der Zweck dieser Projekte und damit des Vereins ist es, mithilfe digitaler Lösungen den Zugang junger Menschen zu Bildung und weltweitem Wissen in afrikanischen Entwicklungsländern – vor allem Malawi – zu verbessern.

Vereinssatzung herunterladen (PDF)

Warum Bildung?

Wir sind davon überzeugt, dass Bildung der maßgebliche Schlüssel zur erfolgreichen Entwicklung einer Gesellschaft ist und dass es die Jugend von heute ist, die die Entwicklung von morgen antreiben wird. Wir wollen dazu beitragen, dass jungen Menschen in Entwicklungsländern wie Malawi durch einen gleichberechtigten Zugang zu Bildungsressourcen die Möglichkeit gegeben wird, sich selbst und ihre Vorstellungen für die Zukunft ihres Landes verwirklichen zu können. 

Unser Ansatz

Von Grund auf ist dieses Projekt eines von jungen Leuten, mit jungen Leuten, für junge Leute. Und auch die Mittel und Instrumente des Projektes kommen aus der Welt ebendieser jungen Generation: Aus dem Zeitalter der Digitalisierung. Als Teil jener neuen Generation glauben wir, dass wir die Chancen des Internets und der digitalen Medien wahrnehmen, sie verstehen und für unsere Zwecke nutzen müssen.

Gemeinsame Arbeit am Raspberry Pi
Gemeinsame Arbeit am Raspberry Pi

Zur Erreichung eines solchen Zweckes aber bedarf das Projekt unserer Ansicht nach keiner kostenintensiven technischen Ausstattung. Stattdessen legen wir bei unserem Ansatz einen ganz anderen Schwerpunkt. Wir glauben, mit einfacher, verstehbarer, energieeffizienter und kostengünstiger Technik kombiniert mit einem durchdachten, mit den Jugendlichen vor Ort gemeinsam ausgearbeiteten Konzept einen Fortschritt auf dem Weg zu besserer Bildung erzielen zu können.


Lesen Sie Neuigkeiten aus der Vereinsarbeit: Blog

Die Personen hinter dem Verein: Wer wir sind