Digital Library — Seit einem Jahr im Einsatz!

Inzwischen ist es ein Jahr her, dass wir an unseren drei Pilotschulen die Digital Library installiert und mit Workshops für LehrerInnen und SchülerInnen eingeführt haben. Und auch im neuen Jahr 2019 wird die Digital Library weiter fleißig genutzt! Immer noch sind in St. Mary’s die Laptops und Computer ständig besetzt — die SchülerInnen nutzen jede freie Stunde zur Recherche.

Zusätzlich finden weitere Computerstunden statt, um die digitalen Fähigkeiten gerade derjenigen Mädchen zu fördern, die aus besonders armen Verhältnissen kommen. Folgendes berichtet Nadja Pitter, Freiwillige in St. Mary’s, auf ihrem Blog über ihren Computerunterricht:  

„Die Computerstunden sind immer wieder eine Herausforderung, da viele von den Mädchen wirklich überhaupt nicht vertraut sind, mit einem Computer umzugehen. Wir machen aber große Fortschritte. Solche Basic Computer Skills sind für das spätere Berufsleben der Mädels extrem wertvoll. Bei den Computerstunden merke ich immer wieder selbst, welche Entwicklungen der technische Fortschritt mit sich bringt…vor allem in einem Land wie Malawi. Es eröffnen sich einfach Welten… Die Mädchen bekommen einen Zugang zur Außenwelt. Das hört sich komisch an, ist aber so. Sie sind bis zu den nächsten Ferien durchgehend auf dem Campus, haben keine Medien, außer der malawischen Zeitung. Doch durch die Digital Library können sie ihren Horizont erweitern.“

Das finden wir fantastisch! Mit digitalen offline Bibliotheken und dazu der Vermittlung von Medienkompetenz können also SchülerInnen ihren Horizont erweitern und für Ihre Zukunft lernen. „Digital Library — Seit einem Jahr im Einsatz!“ weiterlesen

IDIA2018-Konferenz — Wissenschaft & Wirksamkeit

Heute sind wir von der IDIA2018-Konferenz zurückgekommen. Auf dieser Konferenz des Forschungsfelds „ICT for Development“ bzw. „ICT4D“ (Informationstechnik für Entwicklung) haben wir ein Paper vorgestellt, das wir im Rahmen unseres Fellowships am CAIS mit unserem Kollegen Prof. Melih Kirlidog erarbeitet haben. Darin analysieren wir die Nachhaltigkeit des Pilotprojekts.

Die IDIA-Konferenz fand vom 22. bis 24. August nahe Johannesburg, Südafrika statt. Dort versammelten sich die Experten aus Afrika und der Welt aus den Bereichen Informatik und Entwicklungszusammenarbeit, um unter dem Motto „Making ICT Research Locally Relevant“ die neusten Forschungsergebnisse und Projekte im Bereich der digitalen Entwicklung zu präsentieren und zu diskutieren. Auch unser Projekt und unser Paper „Revisiting Sustainability: Digital Libraries in Malawian Schools“ gehörte dazu. Die Zuhörer zeigten großes Interesse an unserer Arbeit und wir haben viele ForscherInnen kenneglernt, die interessiert sind, in Zukunft mit uns zu kooperieren. Wir konnten auch von den anderen Vorträgen viele spannende Einblicke und Ideen mitnehmen – die IDIA2018 war also eine große Bereicherung für uns.

„IDIA2018-Konferenz — Wissenschaft & Wirksamkeit“ weiterlesen

Danke, CAIS!

Nach einem Jahr geht unser Fellowship am Center for Advanced Internet Studies (CAIS) jetzt zu Ende. Wir haben das Projekt erheblich vorangebracht, wir haben viel gelernt und so viele fantastische Leute getroffen! Kaum zu glauben, dass wir uns nun schon verabschieden müssen.

Das CAIS ist ein Forschungskolleg in Bochum, dass sich mit den gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung auseinandersetzt. Der Austausch mit ForscherInnen und ExpertInnen am und rund ums CAIS hat uns ermöglicht, unser Projekt – nebst praktischer Durchführung – wissenschaftlich zu fundieren und evaluieren. Ohne das CAIS wäre das Projekt nicht, wo es heute ist: Schon vier Schulen mit über 1500 SchülerInnen profitieren bereits seit 8 Monaten von der Digital Library, dazu haben wir unter anderem zahllose Workshops durchgeführt und ein User Guide erstellt, um den Schulen die eigenständige Nutzung der Technik zu ermöglichen; wir haben zwei wissenschaftliche Paper verfasst und werden in Kürze eines davon auf der IDIA2018-Konferenz in Südafrika, sowie im November auf der Digital Innovation for Development Konferenz in Leipzig vorstellen. Nun beginnen wir die Zusammenarbeit mit dem Chancellor College der University of Malawi, die das Projekt vor Ort leiten soll – ein Meilenstein für die Nachhaltigkeit der Digital Libraries.

Und das sind nur Teile von dem, was wir mit dem Fellowship am CAIS erreicht haben. Es ist schwer vorstellbar, dass diese tolle Zeit nun schon vorbei ist. Wir werden Bochum, das CAIS, alle Team-Mitglieder und Co-Fellows sehr vermissen! Allerbesten Dank für alles und hoffentlich bis sehr bald!